Kunde zur Agentur: „Machen Sie auch SEO?“
Agentur: „Suchmaschinenoptimierung? Kein Problem für uns.“
Kunde: „Ja und wie funktioniert das so?“
Agentur: „Na da machen wir eine Keywordrecherche für Sie und wählen die besten Keywords aus. In wenigen Wochen sind Sie damit auf Platz 1. Garantiert.“
Kunde: „Hm und was kostet das?“
Agentur: „Ach das kostet nicht viel. X-hundert € für die Keywordrecherche und noch einmal x-tausend Euro für die Optimierung. Die ist eine Einmalzahlung. Vergessen Sie nicht. Wir bringen Sie auf Platz 1!“

Sind Sie dieser Kunde? Dann…

Lassen Sie sich so schnell wie möglich zum Theme SEO beraten!

Wenn Sie als Kunde ein Gespräch wie das oben aufgezeigte führen, dann gibt es nur eins zu tun. Gespräch abbrechen.

Seriöses SEO ist etwas ganz anderes

Was lief bei dem Gespräch oben falsch?

  1. SEO fängt beim Kunden an. Nicht die Agentur macht SEO, sondern Sie machen SEO. Die Aufgabe einer SEO-Agentur ist es, Sie zu beraten und in Ihrem Interesse SEO-Tätigkeiten durchführen.
  2. Wieso macht die Agentur eine Keywordrecherche für Sie? Die Agentur müsste Ihnen vielmehr beibringen, wie Sie selbst ein Keyword-Set anlegen. Erst auf Basis dieses Sets kann in Ihrem Sinne recherchiert werden.
  3. In wenigen Wochen auf Platz 1 bei Google. Möglich in der Nische oder im Longtail. Eine Agentur die Pauschalgarantien abgibt ist nicht vertrauenswürdig. Um Platz 1 zu garantieren müsste die Agentur die Algorithmen der Suchmaschinen genau kennen – und die kennt vermutlich niemand genau.
  4. Die Agentur bietet SEO als einmalige Leistung an? Suchmaschinenoptimierung ist keine einmalige Tätigkeit sondern eine ständige Dienstleistung. Sonst würde es ja Suchmaschineneintragung heißen.

Um zu begreifen wie man nachhaltiges SEO durchführt, muss man zuerst die Ziele einer Suchmaschine erörtern.

Was ist das Ziel einer Suchmaschine?

Das Ziel einer Suchmaschine ist es, für eine Suchanfrage das bestmögliche Ergebnis zu liefern.

Dazu bedienen sich Suchmaschinen diverser Techniken aus der Informatik, der Linguistik, der Analyse, der Statistik und vielen anderen Bereichen – denn die Suchmaschine will nämlich zuerst verstehen was Sie da in den Suchschlitz eingetippt haben. Je besser die Suchmaschine Ihre Frage versteht, desto eher kann sie Ihnen die bestmögliche Antwort präsentieren, die ihr zur Verfügung steht. Wie das funktioniert? Tja das passt hier irgendwie nicht hin. Fragen Sie doch gerne eine Suchmaschine Ihrer Wahl, buchen Sie ein Seminar bei uns oder lesen Sie das Standardwerk von Sebastian Erlhofer.

Was ist denn nun richtiges SEO?

Richtiges SEO heißt für uns: jede Möglichkeit die das Internet bietet zu nutzen um die Suchmaschinen bei Ihrem Ziel bestmöglich zu unterstützen.

Im Gegenzug unterstützen die Suchmaschinen uns durch sogenannte Webmaster-Guidelines. Dies ist ein Leitfaden mit Vorgaben, Regeln und Tipps mit deren Hilfe man zumindest kein schlechtes SEO betreibt. Aber wann ist denn SEO nun gut? Ganz einfach dann, wenn eine Suchmaschine bei einer Antwort Ihre Daten vor allen anderen Konkurrenten als Ergebnis aufführt. Wie das letztendlich geht und welcher Methoden man sich hierbei bedient ist Sache der SEO-Agenturen. Und wenn Sie sich nach all diesen Hinweisen immer noch nicht sicher sind für welche Agentur Sie sich entscheiden sollen, dann melden Sie sich bei uns.

Wir empfehlen Ihnen gerne eine gute SEO-Agentur.